Bericht Seniorenferien 2022 im Berner Oberland

Bild wird geladen...
Am Pfingstmontag um 08.15 Uhr versammelten wir uns bei der ref. Kirche in Tägerwilen.
Pünktlich auf die Minute fuhr der Apfel Car um die Ecke. Ohne Verzögerung gings los in Richtung Lenk. Beim Znüni Halt in Urdorf im Steinerhof, wurde uns von der Kirche, Kaffee und Gipfeli spendiert, was mit einem Applaus gedankt wurde. Weiter ging die Fahrt … Zum Glück gibt’s bald Mittagessen, uns knurrt der Magen. Die Reise führt uns via Aarau, Bern, Thun zu unserem Ziel, Lenk ins Hotel Simmenhof.

Heute stehen die Simmenfälle und das Lenkerseeli auf dem Programm. Die supersportlichen nehmen die Strasse in Angriff und marschieren los. Der Rest fährt mit dem Car in die Nähe des Lenkerseeli, das ruhig da liegt. Das vorhandene Miniatur-Zügli bringt alle Mitfahrer in die Vergangenheit zurück und sie geniessen mit lachenden Gesichtern die Fahrt im offenen Zügli. Das Tosen der Simmenfälle zeigt uns einmal mehr, was für eine Kraft das Wasser hat.
Wieder geht ein Tag zu Ende, der gefüllt ist mit schönen Erlebnissen und neuen Eindrücken.

Schon ist der nächste Tag angebrochen. Nach einer schönen kurzen Morgenandacht durch Pfarrer S. Koch , gings wiederum los mit dem Car. Die kurvenreiche Strasse hatte es in sich, und unsere Mägen waren dankbar für einen Halt. Was für ein schönes Panorama im Hintergrund der Kirche sich uns bot in Rougemont VD, die farbigen Fensterbilder wurden bewundert und viele Fotos gemacht. Die Weiterfahrt führt uns nach Gsteig ins Hotel Bären, wo es ein feines Buureplättli mit leckeren Sachen in riesen Portionen gab. Wegen aufkommendem schlechtem Wetter beschlossen wir, uns nach dem Besuch der kleinen Kirche auf den Heimweg zu machen und den Abend ausklingen zu lassen.

Das Dorf und seine Kirche in Gsteig:
Input: Am St. Jodertag (16. August) besuchten früher die Walliser das» Gsteig». Sie brachten die Jodernidle, die man zusammen mit dem von den «Gsteigern» gespendeten Brot auf dem Dorfplatz verzehrte. Das in dem Pfarrhaus aufbewahrte Joderbüechli beschrieb, als anstelle von Nidle, Wein mitgebracht wurde, es zu unerfreulichen Vorkommnissen gekommen sei, die zu einem unbekannten Zeitpunkt zum Abbruch des Brauches führten. Der Name Joder blieb übrigens noch lange beliebt als Vorname.

Wie die Zeit vergeht, schon ist wieder Donnerstag und der nächste Ausflug bringt uns ins Diemtigtal. Das Dorf Diemtigen wurde um 1200 zum ersten Mal erwähnt, auch der Bau der Kirche (damals Kapelle) fällt in die Zeit zwischen 950 und 1200. In dieser Kirche fand unsere Andacht statt mit
Hr. J. Spangenberg Pfarreiseelsorger der Kirche Emmishofen, welcher am Abend vorher zu uns gestossen ist.
Es regnet und wir gehen mit Regenschirmen auf dem schnellsten Weg zum Car. Kaum nassgeworden geht’s weiter nach Schwenden ins Hotel Spielgärten zum Mittagessen. Der Regen hält sich zurück und bis auf ein paar wenige spazieren alle zum Blauen Seeli, welcher von der Farbe her den Namen verdient hat. In diesem Seeli liegen viele Baumstämme, welche durch das klare Wasser gut sichtbar sind und denen das Wasser in all den Jahren nichts anhaben konnte. Kaum zur Weiterfahrt gerüstet, öffnet der Himmel seine Schleusen und es regnet in Strömen. Die Fahrt geht wieder ins Hotel wo sich einige ins Hallenbad begeben, andere zum Spielen oder aufs Zimmer zurückziehen.

Unser letzter Ausflugstag ist angebrochen und die Berge sind Nebelverhangen.
Es ist ein herrlicher Anblick beim Frühstücken, als sich der Nebel zurückzieht und die Berge in frischem Schnee und Sonnenschein zeigt. Die Reise führt uns mit dem Postauto auf den auf 1664 m hohen Bühlberg. Was für eine Aussicht, wie im Bilderbuch. Hier entstand unser schönes Gruppenfoto mit dem grossartigen Bergpanorama.
Heimreisetag … Mit einem Halt in Graben im Restaurant Schwendi zum Mittagessen wurden unsere Seniorenferien sozusagen abgeschlossen, bevor wir um 16.00 Uhr wieder in Tägerwilen Abschied voneinander genommen haben. Was war das doch für eine schöne Woche. Ich bedanke mich im Namen aller für das gute gelingen.

Marianne Lecci
2022 Seniorenferien Lenk
23.06.2022
17 Bilder