Bericht Wochenende LegoStadt

Bild wird geladen...
Junge Architekten und Baumeister am Werk
Die Ermatinger Mehrzweckhalle verwandelte sich vergangenes Wochenende in eine Lego-Stadt Wolkenkratzer, Häuserzeilen mit liebevoll angelegten Gärten, Feuerwehrwachen oder Flughafengebäude - all das und noch viel mehr entstand am vergangenen Wochenende in der Ermatinger Mehrzweckhalle aus bunten Legosteinen. 35 Kinder von der 3. bis zur 7. Klasse liessen sich für dieses spezielle Wochenende mit Elsbeth Müller, Jugendarbeiterin und ihrem Team begeistern. Ab Freitagnachmittag begannen die jungen Baumeister in Fleissarbeit mit dem Aufbau ihrer einzigartigen Stadt, welche sie dann am Sonntag im Anschluss an den Familiengottesdienst in einer Vernissage der Öffentlichkeit präsentieren konnten. Unterstützt und betreut wurden die teilnehmenden Kinder dabei von sechs Oberstufenschülern der 8. und 9. Klasse sowie Elsbeth Müller und Marc Lendenmann, als Vertreter des Bibellesebundes (BLB) und Initiator des Projektes „Lego-Stadt“.

Seit dem Jahr 2003 ist der Bibellesebund mit der "Lego-Stadt“ in der gesamten Deutschschweiz unterwegs und gut gebucht. Elsbeth Müller musste dieses Projekt zwei Jahre im Voraus reservieren. An 120 Einsatztagen jährlich reist Marc Lendenmann oder zwei weitere Kollegen des BLB mit voll beladenem Hänger an. Dieser bringt kistenweise Lego zu Tage, nämlich rund 300 Kilogramm und 180’000 Teile, fein säuberlich nach Farben und Grössen sortiert. Der BLB stellt damit die Idee, die Anleitung zum Bauen und hat gleichzeitig auch immer einen kleinen Hinweis bezüglich der Bibel im Gepäck. Die Kinder werden in den Pausen in die Welt der Bibel geleitet und sollen dabei erkennen, dass sich biblische Geschichten auch auf ihr Leben übertragen lassen.
So griff Lendenmann in Ermutigen beispielsweise die Schöpfungsgeschichte auf, verdeutlichte wie kreativ und bunt Gott die Welt erschaffen hat. „Genauso kreativ sind Menschen auch“, erklärt Lendenmann, während er einen Legostein auf eines der fast fertigen Gebäude setzt. Ruhig und konzentriert aber in geschäftiger Atmosphäre liessen die Kinder im Anschluss ihrem Einfallsreichtum freien Lauf und bauten dabei beeindruckende Gebilde.
Die Stimmen zum Projekt waren durchweg positiv. Selbst die zum Helfen eingeteilten Oberstufenschüler wurden vom Tatendrang der Jüngeren angesteckt und bauten engagiert mit.
Für die Frühlingsferien ist die „HolzBauWelt“ geplant.
2021 LegoStadt
06.12.2021
34 Bilder
weitere Bilder anzeigen