Judith Keller

Bericht Seniorenausflug

Meine Bilder<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>evang-ermatingen.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>1</div><div class='bid' style='display:none;'>3677</div><div class='usr' style='display:none;'>3</div>

Auf Gotthelfs Spuren
der Kirchgemeinde Ermatingen ins Emmental am 27. August 2019

Eine gut gelaunte Schar Senioren erwartete an den verschiedenen Einstiegsorten den Bus von Wick Reisen Wil. Der Bus war auf den letzten Platz gefüllt.
Bei schönstem Sommerwetter konnten wir die Fahrt über Winterthur / Pfungen nach Regensdorf geniessen. Angeregt wurde geplaudert. Im Restaurant "Furtbächli" konnten wir uns bei Kaffee und Gipfeli stärken.
Die Weiterfahrt ging durch das Furtbachtal auf die Autobahn bis Aarau. Nun passierten wir heimelige Dörfer, grüne Wiesen, reife Mais - und Sonneblumenfelder, und konnten uns an den schön geschmückten Blumen an den Fenstern nicht satt sehen.
Namhafte Orte wie Langenthal, Roggwil, Huttwil, Zollbrück usw. durchquerten wir.
Im Restaurant Siehen in Eggiwil wurde uns (trotz Wirtesonntag) ein währschaftes Menü mit Geschnetzeltem vom Wasserbüffel serviert. Was im Emmental nicht fehlen darf ist eine Meringue zum Dessert.
Gesättigt ging es zum nächsten Höhepunkt.
Bei der Kirche "Würzbrunnen" in Röthenbach erwartete uns ein Alphornduett mit heimischen Klängen.
In der Kirche Würzbrunnen gab uns Theresia Götsch Erläuterungen zu dieser Kirche.
Erbaut wurde sie um 11. Jahrhundert ist seit der Berner Reformation evangelisch.
In dieser Kirche wurden die kirchlichen Szenen der alten Gotthelf-Filme gedreht.
Nun ging die Reise bereits wieder in die andere Richtung. Wir überquerten den "Schallenberg" (1570 m ü M) und fuhren durchs Entlebuch nordwärts. Vorbei an Luzern / Zug und über den Hirzel ging es nach Uznach zu unserem "Zabig-Halt" im Restaurant frohe Aussicht. Ein reichhaltiger Teller und ein Getränk wurden serviert.
Nun nahm der Chauffeur 'Hanspeter' Kernen das letzte Teilstück in Angriff. Wir überquerten den Ricken, das Toggenburg und passierten Wil. Zufrieden konnten wir an unseren Ein - Ausstiegsorten den Bus verlassen.
Ein herzliches Dankeschön den Organisatorinnen Bea Loosli und Theresia Götsch für die gute Organisation. Den beiden theologischen Begleitern Stephan Koch und Tanja Tribull danken wir für ihre geistigen Anregungen. Dem Chauffeur danken wir für die sichere und vorausschauende Fahrweise.
Wir sind dankbar dass alle gesund wieder zu Hause angekommen sind.
Chistina Jörimann


Bereitgestellt: 25.09.2019     Besuche: 79 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch