Judith Keller

Informationen aus der Kirchenvorsteherschaft

Logo Hahn<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>evang-ermatingen.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>1</div><div class='bid' style='display:none;'>2459</div><div class='usr' style='display:none;'>3</div>

Diverses
Wahlen
An der Kirchgemeindeversammlung vom 8. Mai 2018 wurden die Erneuerungswahlen für die Amtsdauer 2018 – 2022 in die Evangelische Synode des Kantons Thurgau und die Ergänzungswahl für den freien Sitz in der Kirchenvorstehrschaft durchgeführt.
Alle vorgeschlagenen Kandidaten wurden mit einem Glanzresultat von 49 Stimmen in ihr Amt gewählt. Wir gratulieren Marlies Benois und Sabine Meister zu ihrer Wahl in die Evangelische Synode des Kantons Thurgau sowie Steve Schulz zu seiner Wahl in die Kirchenvorstehrschaft. Wir wünschen den neu Gewählten einen guten Start, viel Freude und Gottes Segen bei der Ausübung ihrer Aufgaben.
Da bis zur Versammlung kein Wahlvorschlag für das Präsidium eingegangen ist, konnte diese Wahl nicht durchgeführt werden und das Präsidium ist daher ab dem 1. Juni 2018 vakant.
Rücktritte/ Zukunft
Revisor Florian Hiemeyer reichte diesen Frühling aus beruflichen Gründen seinen Rücktritt ein. Damit das Revisorenteam bis zur nächsten Rechnungsprüfung im Frühling 2019 wieder komplett ist, wird ein neuer Revisor oder Revisorin gesucht. Die Ersatzwahl findet an der nächsten Kirchgemeindeversammlung im November statt.
Bis Ende Jahr wird es in der Kirchenvorsteherschaft noch weitere Rücktritte geben, diese werden gestaffelt erfolgen.
Marco Dübendorfer mit dem Ressort Liegenschaften, Sacha Eberli mit dem Ressort Öffentlichkeitsarbeit und Barbara Plüer mit dem Ressort Festwirtschaft haben ihren Rücktritt erklärt.
Allen drei ist dieser Entscheid schwer gefallen, denn die Zusammenarbeit in der Behörde ist ein gutes Miteinander.
Bei Marco Dübendorfer und Barbara Plüer liegen die Beweggründe für ihre Rücktritte im privaten Bereich (Arbeitsbelastung). Bei Sacha Eberli erfolgt der Rücktritt aus gesundheitlichen Gründen.
Rücktritte sind immer auch eine Chance und machen Platz für Neues.
So geht die Suche weiter nach Personen, die gerne anpacken, Verantwortung übernehmen und sich herausfordern lassen in einer ehrenamtlichen Aufgabe in der Kirchenvorsteherschaft oder sogar im Präsidium. Wenn Sie interessiert sind, dann melden Sie sich bei einem Behördenmitglied.
Die Arbeit in der Kirchenvorsteherschaft muss auch ohne besetztes Präsidium und mit den angekündigten Rücktritten weitergehen, dafür ist die verbleibende Behörde bemüht.
Wir appellieren aber an Sie als Kirchbürger, weil es bestimmt spürbare Veränderungen geben wird und bitten Sie dafür um Verständnis.
Ines Keller als Vizepräsidentin wird vorübergehend die präsidiale Leitung der Kirchgemeinde Ermatingen stellvertretend übernehmen. Zudem wird Lisbeth Leibundgut als Aktuarin verschiedene präsidiale Aufgaben unterstützend übernehmen.
Ziel ist es, das Präsidium so rasch als möglich wieder zu besetzen.

Auflösung der Pfarrwahlkommission
Die an der Kirchgemeindeversammlung im November 2016 gewählte
sechsköpfige Pfarrwahlkommission hat anfangs 2017 ihre Arbeit aufgenommen. Sie haben sich im letzten Jahr zu mehreren Sitzungen, Gesprächen und Gottesdienstbesuchen getroffen mit dem Ziel, eine geeignete 2. Pfarrperson für die Kirchgemeinde Ermatingen zu finden.
Die Kirchenvorsteherschaft wurde durch die Pfarrwahlkommission massgebend entlastet und bedankt sich bei den sechs Mitgliedern für ihre Unterstützung und Bemühungen in den vergangenen Monaten ganz herzlich.

Teilzeit-Pfarrstelle wird ab Sommer besetzt
Die Kirchenvorsteherschaft freut sich, Ihnen mitzuteilen, dass Pfr. Stephan Koch im Sommer in der Kirchgemeinde Ermatingen als Teilzeitpfarrer angestellt wird.
Anfangs Jahr schlug die Pfarrwahlkommission der Kirchenvorsteherschaft Pfr. Stepahn Koch für die Teilzeit-Pfarrstelle vor.
Die Kirchenvorsteherschaft führte weitere Gespräche mit ihm und im April erhielten wir vom Kirchenrat eine schriftliche Stellungnahme und die Bestätigung für seine Anstellung als Verweser. Er kann dadurch in den nächsten drei Jahren die Wählbarkeit erlangen.
Pfr. Stepahn Koch wird seine Stelle in Ermatingen am 1. Juli 2018 antreten und wird zu einem Pensum von 50% als Pfarrer im Verweserstatus angestellt. Die Schwerpunkte seiner Arbeit werden in der Seniorenarbeit und der Seelsorge liegen. Pfr. Stephan Koch wird Sie ab dem 1. Juli in seinem neuen Büro an der Berggasse 8 gerne willkommen heissen.
Pfr. Stepahn Koch wird seinen offiziellen ersten Gottesdienst in unserer Kirchgemeinde am Sonntag, 15. Juli um 10.30 Uhr in der Kirche Ermatingen leiten. Wir freuen uns, wenn Sie mit dabei sind.

Verabschiedung von Pfarrer-Stellvertreter Werner Pfister
Mit der Besetzung der Teilzeit-Pfarrstelle geht die Stellvertretung von Pfr. Werner Pfister in unserer Kirchgemeinde zu Ende.
Pfr. Werner Pfister war uns in der Zeit der Vakanz eine grosse Hilfe und seine Arbeit wurde von allen Seiten sehr geschätzt. Die Behörde schätzte die aufmerksame Zusammenarbeit sehr und dankt Pfr. Werner Pfister ganz herzlich für seine unterstützende Arbeit.
Im Juni wird er seine wohlverdienten und bereits geplanten Ferien beziehen und Ende Juni als Abschluss seiner Stellvertretung die Senioren in die Seniorenferien begleiten.
Deshalb wird Pfr. Werner Pfister bereits im Mai in seinem letzten Gottesdienst verabschiedet.
Zu diesem Gottesdienst in der Kapelle Triboltingen am Sonntag 27. Mai, um 10.30 Uhr, laden wir Sie alle ganz herzliche ein.



Bereitgestellt: 17.05.2018     Besuche: 17 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch