Judith Keller

Bericht Kinderwoche

KiWo 2018 2<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>evang-ermatingen.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>1</div><div class='bid' style='display:none;'>3176</div><div class='usr' style='display:none;'>3</div>

In Ermatingen waren in den Frühlingsferien 60 Kinder bei der Evang. Kirchgemeinde unterwegs auf einer Weltreise.
Erwartungsfreudig und voller Spannung ging es schon am ersten Tag beim Check-In Schalter los. Die Tickets mussten gekauft werden um danach die Pass- und Sicherheitskontrolle zu passieren. Voller Spannung warteten alle auf das Boarding und den Abflug zum ersten Reiseziel Mexiko. Alle haben im Flugzeug Platz genommen, sich angeschnallt und schon hätte es losgehen können, wäre da nicht noch der verwirrte Tourist; Thuri Wirr, der seinen Flug auf die Malediven verpasst hat und nun als Reiseleiter-Assistent unsere Kinderschar auf der Weltreise begleitet und die Reiseleiterin immer wieder zum Verzweifeln bringt. So führt die Weltreise von Mexiko, Australien, China, Israel und wieder zurück in die Schweiz. Jeden Morgen sind wir in einem anderen Land. Die Kinder erfahren und erleben mit einem witzigen Theater der Reiseleiterin und ihrem Assistenten, Thuri Wirr, viel über Land und Leute. Natürlich verläuft die Reise nicht immer ohne Zwischenfälle. So verstehen wir in Mexiko kein Wort und sind sehr froh, dass Gott uns versteht, egal wo wir gerade sind und welche Sprache wir sprechen. Auf der Überfahrt mit dem Schiff nach Australien stürmte es heftig und angekommen in Peking mussten wir alle in einen viel zu engen Bus steigen. Die chinesische Polizei kontrollierte alle Passagiere und verhaftete einen jungen Teilnehmer, weil in seinem Koffer eine Bibel war. So wurde uns allen bewusst, dass nicht alle Christen so friedlich leben können wie hier bei uns. Spannend verlief die Reise weiter. Jeden Morgen wurden fröhliche Lieder gesungen und in einem spannenden Input biblische Geschichten erzählt. Nach dem reichhaltigen feinen Znüni wurden in verschiedenen Kleingruppen das gehörte vertieft, gebastelt, gesungen usw. Jeweils am Dienstag und Donnerstagnachmittag wurden verschiedene Workshops angeboten. Emojis, Bändeli knüpfen, Tanzen, Biketour, Schwemmholz, Ytong, Fussball, uvm. Das Angebot war wirklich sehr vielseitig und wurde von den Kindern rege genutzt. Das Mittwochnachmittagsprogramm wurde von der Cevi- Jungschar Ermatingen geleitet. Bei einem Geländespiel im Wald mussten alle australischen Zootiere die ausgebrochen waren wieder einfangen. Eine spannende, fröhliche und erlebnisreiche Woche geht zu Ende.
Am Freitagnachmittag den 13.04.2018 um 17.00 wurde in der Kirche Ermatingen der Abschluss der Kinderwoche gefeiert, bei dem alle Kinder ihre Erlebnisse einbringen konnten.
Bereitgestellt: 16.04.2018     Besuche: 22 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch